Wandern im Schwarzwald: Fernwanderwege

 

Wanderschilder Schwarzwald

 

Der Westweg ist der älteste der drei Höhenwege im Schwarzwald, die als Fernwanderwege eingerichtet wurden. Auf einer Etappe des Westweges liegt der 1894  durch die Ortsgruppe Schopfheim des Schwarzwaldvereins eingeweihte Aussichtsturm Hohe Möhr. Durch den Schwarzwald wandern und dabei möglichst viele der Gipfel mit Ihren Aussichtspunkten zu genießen faszinierte die Menschen schon damals: Für das gleiche Jahr sind erste Gedankenspiele zur Einrichtung eines Höhenweges dokumentiert. 1900 verwirklichte der Schwarzwaldverein den Westweg, der heute ab Titisee in eine westliche und östliche Variante gabelt. Daraus resultiert auch die Längenangabe von ca. 285km.

-> Etappen & Details zum Westweg

 

Doch das war noch nicht genug: Bereits 1903 entstanden zwei weitere Höhenwege. Die Fernwanderwege Mittelweg und Ostweg haben natürlich weniger anspruchsvolle Höhenprofile.
Alle drei Höhenwege beginnen in Pforzheim im Nordschwarzwald und verlaufen in Nord-Süd-Richtung durch den Mittleren Schwarzwald zum Südschwarzwald.

 

Der Mittelweg führt über 9 Etappen auf einer Länge von ca. 233km von Pforzheim nach Waldshut. Sein Wegezeichen ist eine rote Raute mit horizontalem weißem Balken auf weißem Hintergrund. Auch der Mittelweg bietet im Südschwarzwald zwei Varianten zu Zielort.

Etappe 1: Pforzheim -> Bad Wildbad (23km ~5,5h)

Etappe 2: Bad Wildbad -> Besenfeld (31km ~8h)

Etappe 3: Besenfeld -> Zwieselberg (25km ~6,5h)

Etappe 4: Zwieselberg-> Schiltach (25km ~6h)

Etappe 5: Schiltach -> St. Georgen (31,5km ~7,5h)

Etappe 6: St. Georgen -> Kalte Herberge (25km ~6,5h)

Etappe 7: Kalte Herberge -> Lenzkirch (26km ~5,5h)

Etappe 8a: Lenzkirch -> Häusern (20km ~5h)

Etappe 9a: Häusern -> Waldshut (26,5km ~5,5h)

Etappe 8b: Lenzkirch -> Rothaus (13km ~3,5h)

Etappe 9b: Rothaus -> Waldshut (29km ~7h)

Übersichtskarte & Höhenprofil

 

Der Ostweg mit ca. 245km Länge verbindet auf 12 Etappen Pforzheim mit Schaffhausen. Zur Kennzeichnung dient eine Raute auf weißem Hintergrund, deren linke Hälfte schwarz und die rechte rot ist.

Etappe 1: Pforzheim -> Bad Liebenzell (25km ~6h)

Etappe 2: Bad Liebenzell -> Oberhaugstett (21km ~5h)

Etappe 3: Oberhaugstett -> Pfalzgrafenweiler (22km ~5,5h)

Etappe 4: Pfalzgrafenweiler -> Freudenstadt (17,5km ~4,5h)

Etappe 5: Freudenstadt -> Alpirsbach (22,5km ~5h)

Etappe 6: Alpirsbach -> Schramberg (19km ~5,5h)

Etappe 7: Schramberg -> Villingen (26,5km ~7h)

Etappe 8: Villingen -> Sunthausen (16,5km ~4h)

Etappe 9: Sunthausen -> Geisingen (16km ~4h)

Etappe 10: Geisingen -> Achdorf (23km ~6h)

Etappe 11: Achdorf -> Stühlingen (18km ~4,5h)

Etappe 12: Stühlingen -> Schaffhausen (18,5km ~5h)

 

Laut österreichischem Alpenverein sollte ein Fernwanderweg heute eine Mindestlänge von 300km aufweisen und mindestens 3 Bundesländer berühren. Keiner der zuvor genannten Höhenwanderwege im Schwarzwald erfüllt dieses Kriterium. Sind sie nun Fernwanderwege? Nationale Fernwanderwege sind mit hundert(en) Kilometern im Vergleich zu tausend(e) Kilometer langen Internationalen Wanderwegen relativ kurz. Was sind nun Fernwanderwege? Generell sind regionale Wanderwege überregional zu einer Wanderroute mit einheitlicher Wegemarkierung zusammengefasst und in der Wanderführerliteratur beschrieben.

 

Im Schwarzwald folgten Querwege (z. B. der Hotzenwald Querweg), Randwege (z. B. der Kandelrandweg), Rundwanderwege (Kleiner und Großer Hans-Jakobweg) und mehrtägige Themenwanderwege (z. B. Schluchtensteig). Der zuletzt genannte Schluchtensteig ist als ein Kooperationsprojekt aus beteiligten Gemeinden, Schwarzwaldverein, Naturpark Südschwarzwald und der Schwarzwald Tourismus GmbH in den Jahren 2006 - 2008 geplant, angelegt und eingeweiht worden.


Bis heute (Stand: 26. April 2011) sind im Schwarzwald 18 "Fernwanderwege" entstanden.

 

Mehr Informationen zum Wandern im Schwarzwaldurlaub

 

 

 

Sitemaps: Ferienwohnungen - Schwarzwald, Bilder & Videos

 

Ferienwohnungen Schwarzwald